RÜCKBLICK 2015

ALLIANZGEBETSWOCHE

Gottesdienst der Einheit

Nach der Premiere des Allianz-Gottesdienstes 2014 als Startpunkt der Allianz-Gebetswoche (AGW), durfte die Evangelische Allianz Wien, unter der Leitung von Günter Körber, auch heuer wieder zum Allianz-Gottesdienst in den großen Festsaal der VHS Meidling einladen.

Über 400 Gäste füllten den „Gottesdienstsaal“ fast bis zum letzten Platz. Zehn Wiener Gemeinden hatten offiziell ihre Gemeinde-Gottesdienste in die VHS Meidling verlegt und zum Besuch des Allianz-Gottesdienstes aufgerufen. Musikalisch wurden wir wieder vom großartigen Chor der „gospelProject-singers“ und ihrer Band unterstützt und begleitet.

Der Rektor der Evangelikalen Akademie, Richard Moosheer, betrachtete in seiner Predigt die besondere Beziehung, zu der wir von unserem Guten Vater eingeladen sind.

Das „Kids-Team“ (früher:KEB) betreute die jungen Gäste in einem speziellen Gottesdienst-Programm.

Der diesjährige Allianz-Gottesdienst wurde wieder von Adi Weiland und seinem großen Freiwilligen-Team organisiert und geleitet. Ziel war es, gemeinsam unseren Ewigen Vater zu preisen und eine „mehrfache“ Einheit zu erleben. Wir sind überzeugt, dass der Allianz-Gottesdienst 2015 auch von vielen als schöne Gelegenheit empfunden wurde, Geschwister aus anderen Gemeinden wieder zu sehen und sich an dieser Gemeinschaft zu erfreuen. Als Startpunkt der diesjährigen Allianz-Gebetswoche sollte vom Gottesdienst auch eine starke Wirkung durch die Gebetsgemeinschaften in der AGW entwickeln.

Wir danken unserem Herrn, Jesus Christus, für den reichen Segen und die vielen Teilnehmer am Allianz-Gottesdienst – darunter viele, die zum ersten Mal dabei waren.

Es bleibt natürlich unser unbescheidener Wunsch, für 2016 weitere Gemeinden zu Teilnahme zu gewinnen. Damit wir für die weitere und zukünftige Allianz-Gottesdienste nach einem größeren Veranstaltungssaal Ausschau halten müssen.

FLÜCHTLINGEN HELFEN - ABER WIE?

21. November 2015

Informationstag „Flüchtlingen helfen – aber wie?“

Am 21.November konnten Manuel Vuturo („Hilfe die ankommt“) und Günter Körber (Evangelische Allianz Wien) zum Koordinations- und Infotag in der Evangelikalen Gemeinde Meidling begrüßen.

Über 200 (!) Teilnehmer aus 45 Gemeinden aus Wien und dem Umland von Wien nutzten das anspruchsvolle und breit gespannte Themenangebot, um ihr Verständnis und Know How zu schärfen und zu verbessern.

Von trockenen rechtlichen Inhalten, von Gerfried Krömer gar nicht trocken präsentiert, hin zu langjährigen Profis in der praktischen Arbeit in Flüchtlingslagern wie Julie Soltis, gaben Geschwister im Glauben Einblick in ihre Erfahrungen und in ihr Wissen. Sabine Kallauch, Leiterin von „Herzwerk“, gab in ihrem „ausgebuchten“ Spezial-Seminar Erfahrungen aus der Arbeit mit traumatisierten Menschen sehr eindrücklich weiter. Wichtig und ebenfalls aufrüttelnd die Vorträge unserer aus der arabischen und iranischen Kultur kommenden Brüder Bahgat Atala (Arabische Gemeinde Wien) und Reza Ansari-Tari (Hamgam Wien). Sie gaben klare Orientierung und Hinweis auf unseren Herrn Jesus Christus als den Weg, der zum Ewigen Vater führt.

Manuel Vuturo lud alle Anwesenden ein, die Aufgaben und Herausforderungen, denen sich nicht nur unsere Gesellschaft generell, sondern im besonderen Ausmaß auch die christlichen Gemeinden gegenüber sehen, gemeinsam im Rahmen des diakonischen Vereines „Hilfe die ankommt“ mit Gottvertrauen und frohen Mutes anzupacken.

Als Zeugnis für unseren Herrn Jesus Christus.

DIE WAHL ZUM GEMEINDERAT IN WIEN 2015

Die Wahl zum Gemeinderat in Wien steht vor der Tür. Wen sollen die Gläubigen in den Kirchen und Gemeinden wählen? Die Evangelische Allianz Wien hat den Parteien, die zu den Gemeinderatswahlen in Wien in allen Bezirken antreten (SPÖ, FPÖ, ÖVP, GRÜNE, NEOS, WWW, ANDAS, GFW), die folgende Frage übermittelt:

Warum sollen die evangelischen, evangelikalen, charismatischen bzw. vom Bekenntnis her den „Freikirchen i.Ö.“ zugehörigen Christen und Christinnen in Wien Ihre Partei wählen?

Bitte nehmen Sie, um die Antwort konkret werden zu lassen, kurz Stellung zu den folgenden Themenbereichen:

  • Flüchtlinge und Migration
  • Religionsunterricht u. Konfessionelle Schulen
  • Religionsfreiheit und Mission
  • Ehe und Familie
  • Gender
  • Lebensschutz und Senkung der Abtreibungszahlen
  • Nachhaltigkeit und Bewahrung der Schöpfung
  • Israel und Antisemitismus

Stellungnahmen der Parteien (bitte Symbole anklicken):